Innovationen

  • Drucken

Das Helmholtz Zentrum München führt vielversprechende wissenschaftliche Ansätze in Entwicklungs-, präklinischen und klinischen Projekten bis in die klinische Anwendung. Das Projektportfolio fokussiert auf neue Präventions- und Therapieansätze mit gesteigerter Wirksamkeit und Sicherheit für den einzelnen Patienten. Klar strukturierte und mit Meilensteinen hinterlegte Projektpläne garantieren ein dynamisches Projektportfolio und sichern einen erfolgsorientierten, effizienten Ressourceneinsatz.

Innovative Ansätze zur Entwicklung neuer optimierter Wirkstoffe

Das Helmholtz Zentrum München fördert gezielt erfolgversprechende Projekte, die sich in der frühen Phase der Wertschöpfungskette befinden. Dazu zählen Projekte im Bereich Drug Discovery mit innovativen Zielstrukturen und Testsystemen, um effektive und sichere Wirkstoffe für chronische, komplexe Krankheiten zu identifizieren und zu entwickeln. Das Portfolio des Helmholtz Zentrums München umfasst zurzeit Entwicklungsprojekte aus den Bereichen Diabetes, Neurodegeneration, Infektionskrankheiten und Krebs wie z. B.

  • Neue Strategien zur Aktivierung zentraler Signalwege bei der Regulierung des Fett- und Energiestoffwechsels für die Therapie von Adipositas und Diabetes
  • Differenzierung embryonaler Stammzellen zu insulin-produzierenden beta-Zellen
  • Identifizierung neuer Wirkstoffe zur Bekämpfung neurodegenerativer Erkrankungen
  • Identifikation neuer HIV-Inhibitoren durch innovative Testsysteme
  • Entwicklung selektiver Hemmstoffe der Genregulation bei Krebserkrankungen
  • Inhibition von Zielstrukturen bei der B-Zell-Aktivierung für die Therapie von B-Zell-Lymphomen
  • Entwicklung bispezifischer Aptamere zur Bekämpfung von B-Zell-Lymphomen
  • Neue Ansätze zur Hemmung der durch EBV-ausgelösten B-Zell-Immortalisierung