Kommen Sie zu uns

Verwirklichung der Chancengleichheit von Mann und Frau hat im Helmholtz Zentrum München einen hohen Stellenwert. Das vorrangige Ziel ist, den Anteil von Frauen in Wissenschaft und Forschung im Allgemeinen sowie in den Führungspositionen im Speziellen zu erhöhen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Helmholtz Zentrums München zu verbessern.

Ein Bündel von Maßnahmen trägt zur Umsetzung dieser Ziele bei:

  • Der im Juni 2010 erstellte Gleichstellungsplan richtet sich nach den forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
  • In dem umfangreichen Weiterbildungsprogramm des Helmholtz Zentrums München werden spezielle Kurse zur Frauenförderung angeboten.
  • Das Helmholtz-Mentoring-Programm „In Führung gehen“ für weibliche Führungskräfte richtet sich gezielt an promovierte Wissenschaftlerinnen und Frauen aus der Administration und dem Management.
  • Familiengerechte, flexible Arbeitszeiten. Die im Jahr 2009 in Kraft getretene Betriebsvereinbarung zur flexiblen Arbeitszeit ermöglicht durch die Abschaffung der Kernarbeitszeit eine bessere Vereinbarung von Beruf und Familie. Die Arbeitszeit kann zwischen 06:00 und 21:00 Uhr flexibel gestaltet werden.
  • Helmholtz Zentrum München ist Mitglied bei dem 2008 gegründete Dual Career Office der TU München. Es unterstützt erfolgreich bei der Entwicklung von individuellen Lösungen für Karrierewege bei Doppelkarriereherausforderungen. Das Netzwerk wird durch den Zutritt neuer Unternehmen kontinuierlich vergrößert.
  • Als besonders familienfreundliches Unternehmen wurde dem Helmholtz Zentrum München 2011 zum dritten Mal das Prädikat Total-E-Quality verliehen.

Kontakt

Saskia Hanf, Gleichstellungsbeauftragte

Phone: +49-89-3187-3566
Fax: +49-89-3187-4426
Email: