KORA ist die Abkürzung für "Kooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg". In regelmäßigen Abständen werden KORA-Studien durchgeführt, um den Gesundheitszustand der Bevölkerung in Augsburg und Umgebung zu untersuchen.

Konkret handelt es sich hierbei um eine Forschungsplattform des Helmholtz Zentrums München (ehemals GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit) zur Untersuchung der Zusammenhänge von Gesundheit, Krankheit und den Lebensumständen der Bevölkerung. Im Mittelpunkt stehen dabei Diabetes, Herzkreislauf- und Lungenerkrankungen ebenso wie Umweltfragestellungen.