Biologielaboranten

Experimente im Labor sind der Schwerpunkt der Tätigkeit von Biologielaboranten. Foto: HMGU

Lebendige Wissenschaft

  • Biologielaboranten führen im Labor Versuche in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern durch.
  • Sie bedienen modernste Mess- und Analysegeräte und dokumentieren Untersuchungsergebnisse, die sie statistisch auswerten.
  • Unsere Auszubildenden lernen in den Instituten des Helmholtz Zentrums München mit Mikroorganismen, Zellkulturen, Chemikalien, Tieren und Pflanzen umzugehen.
  • Sie eignen sich ein breites Spektrum von Arbeitstechniken an und eröffnen sich damit viele Einsatzgebiete.
  • Mit den erworbenen Kenntnissen stehen ihnen nach Abschluss der Ausbildung vielfältige Tätigkeiten in Forschung und Industrie zur Wahl.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Abschluss: Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer
Voraussetzung: Realschulabschluss, gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern und Englisch
Einstellungstermin: 1. September
Ausbildungsplätze: 24; 8 Neueinstellungen pro Jahr

Wollen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Ausbildung zum Biologielaboranten/in werfen? Dann klicken Sie hier.