Abgeschlossene Projekte

Evaluation des `Münchner Modells der Früherkennung und Frühen Hilfen für psychosozial hoch belastete Familien`
Team:Dr. M. Schunk, Dr. A. Mielck
Projektträger:Landeshauptstadt München
Laufzeit:01.06.2009 - 31.07.2010
Kurzbeschreibung:Das „Münchner Modell der Früherkennung und Frühen Hilfen für psychosozial hoch belastete Familien“ wurde 2008 eingeführt und baut auf die langjährigen Erfahrungen des Hausbesuchsdiensts der Kinderkrankenschwestern des Referats für Gesundheit und Umwelt auf. Bei Bedarf und bei Einverständnis der Eltern vermitteln die Kinderkranken-schwestern die Familien an erfahrene Sozialpädagoginnen, die bei anerkannten Trägern für Frühe Hilfen tätig sind. Durch passgenaue Hilfen sollen eine positive Entwicklung des Kindes gefördert und die Lebenssituation der Familie verbessert werden. Ziel der Evaluation ist die Beurteilung der Zielgenauigkeit des Programms, der Qualität von Fallarbeit und Kooperation von Gesundheitshilfe und Kinder- und Jugendhilfe sowie der Zufriedenheit der Eltern hinsichtlich der Vermittlung und erhaltenen Hilfen. Die Evaluation wird zusammen mit der Universitätsklinik Ulm im Auftrag des Sozialreferats und des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptsstadt München durchgeführt.
Vorgehen:Zum Aufgabenbereich des IGM-Teams zählt die Datenhaltung der quantitativen Basisdaten im Gesundheitsbereich, deren quantitative Auswertung sowie die schriftliche Befragung von Familien mit Bedarf an Frühen Hilfen und von zentral beteiligten Akteuren aus dem Gesundheitsbereich (Kinderkrankenschwestern des Referats für Umwelt und Gesundheit und Mitarbeiterinnen der teilnehmenden Geburtskliniken). Der Endbericht wird dem Stadtrat vorgelegt.