Das Institut

  • Das Institut für Asthma- und Allergieprävention (IAP) am Helmholtz Zentrum München erforscht grundlegende Entstehungsmechanismen von Asthma und Allergien im Kindesalter. Ziel der Forscherinnen und Forscher ist es, künftig den  Ausbruch dieser Krankheiten zu verhindern. Um ein umfassendes Bild zu erhalten, stützen sich die Wissenschaftler dabei sowohl auf umfangreiche Feld- und Bevölkerungsstudien, als auch auf klinische Untersuchungen und Laborexperimente. Ein prominentes Beispiel ist die Hygiene-Hypothese, die maßgeblich durch das Team um Erika von Mutius, Direktorin des IAP, geprägt wurde. 


Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.