Indikationsgebiete

DPLD

Hintergrund:
Diffuse parenchymatöse Lungenerkrankungen (diffuse parenchymal lung disease -DPLD) umfassen mehr als 200 eigenständige und selten auftretende Krankheitsbilder, wie zum Beispiel idiopathische pulmonale Fibrose (IPF) und Sarkoidose. Ein gebräuchliches Synonym für DPLDs ist Interstitielle Lungenerkrankungen (ILDs).  DPLDs belasten die Patienten enorm und sind mit hohen Krankheitskosten verbunden; sowohl im Kindesalter als auch später. Sie gehen mit einer Einschränkung der Lebensqualität sowie hoher Morbidität und Mortalität einher. Behandlungsmöglichkeiten nur begrenzt vorhanden und noch nicht umfassend evaluiert. Bislang fehlen umfassende Information zu  Versorgungssituation und -kosten dieser Krankheiten sowohl in Deutschland und als auch in anderen europäischen Ländern. Überdies wurde der Einfluss von DPLD auf die Lebensqualität der Patienten noch nicht ausführlich untersucht.

Forschungsfragen und Projekte:

  • Vergleich der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen von DPLD Patienten in verschiedenen europäischen Ländern unter Berücksichtigung verschiedener DPLD-Entitäten
  • Abschätzung der Krankheitskosten von DPLD Patienten in Deutschland, stratifiziert nach den DPLD-Entitäten
  • Analyse der Lebensqualität von DPLD Patienten, stratifiziert nach DPLD-Entitäten

Kooperationspartner:

zurück zur Nachwuchsgruppe