Indikationsgebiete

Lungenkrebs

Hintergrund:
Lungenkrebs hat eine hohe Inzidenz und Mortalität nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Steigende Inzidenzraten hierzulande führen dazu, dass Lungenkrebs Prognosen zu Folge in den nächsten Jahren Brustkrebs als Hauptursache für krebsspezifischen Tod bei Frauen ablösen wird. Bei Männern stellt Lungenkrebs bereits heute die wichtigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle dar. Obwohl in den letzten Jahren verschiedene neue Behandlungsmethoden und sogenannte – zielgerichtete Therapien auf den Markt gekommen sind, liegt die 5-Jahres Überlebenswahrscheinlichkeit bei Lungenkrebs immer noch bei nur ca. 20%. Im Kontext knapper Ressourcen im Gesundheitsbereich brauchen Entscheidungsträger repräsentative und aussagekräftige Informationen zu Kosten und Nutzen der derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten.

Forschungsfragen und Projekte:

  • Strukturelle Zusammensetzung von Gesamtkosten und Lungenkrebsspezifischen Kosten bei verschiedenen Behandlungsmethoden anhand von Routinedaten
  • Regionale Unterschiede in der Behandlung von Lungenkrebspatienten zum Lebensende
  • Auswirkungen hoher bzw. niedriger Behandlungszahlen innerhalb einzelner Krankenhäuser auf die Versorgungsergebnisse (Stichwort zertifizierte Lungenkrebs Zentren)
  • Auswirkung innovativer Behandlungsmethoden -  z.B. zielgerichteter Therapien - auf Behandlungslandschaft, Kosten und Überlebenszeiten
  • Längsschnittanalysen der Behandlungspfade zur Aufdeckung von Verschiebungen in der Versorgung von Lungenkrebspatienten

Kooperationspartner:

Publikationen:
Cost-components of lung cancer care within the first three years after initial diagnosis in context of different treatment regimens. Lung Cancer 2015

Accepted: Is there regional equity in end-of-life care in lung cancer patients in Germany? Supportive Care in Cancer 2017

 

zurück zur Nachwuchsgruppe