Aktuelle Projekte

LQ-DMP- Lebensqualität im Disease Management Programm COPD
Leiter/in und Team:Prof. Dr. Reiner Leidl, PD Dr. Larissa Schwarzkopf, Dr. Florian Kirsch, Boglárka Szentes, Alisa Stöber, Nelli Schneider
Kooperationspartner:Dr. Anja Schramm, AOK Bayern
Laufzeit:01.04.2017-31.03.2021; 4 Jahre
Kurzbeschreibung:Das LQ-DMP Projekt umfasst eine postalische Lebensqualitätsbefragung aller Versicherten der AOK Bayern, die am Disease Management Programm (DMP) COPD teilnehmen sowie die Verknüpfung und anschließende Analyse der Befragungsdaten mit Routinedaten der AOK Bayern (Leistungsdaten und DMP-Dokumentations-Daten). Anhand dieser Daten sollen Informationen über das Zusammenspiel von medizinischer Versorgung, Krankheitsverlauf und Lebensqualitätsentwicklung der Betroffenen gesammelt werden, um umfassende Ansatzpunkte für eine verbesserte Versorgung von COPD-Patienten zu ermitteln ('outcome-orientiertes Management').
Zielsetzung:Weiterentwicklung zielgruppenspezifischer Disease Management Ansätze auf Basis von Lebensqualitätsinformationen am Beispiel von COPD.

Auslotung der Potenziale für eine Lebensqualitätsorientiertes Patientenmanagement in der Routineversorgung.

Vorgehen:



















 

 







Publikationen:

 

In Phase 1 werden den ca. 50.000 Teilnehmern des DMP COPD postalisch ausgewählte LQ-Fragebögen (EQ-5D-5L und COPD Assessment Test) samt ergänzender Frage zum soziodemographischen Hintergrund und der Krankheitsgeschichte (Historie von Exazerbationen) zugesandt. Die teilnehmenden Versicherten erhalten nach einem Jahr erneut die gleichen LQ-Fragebögen, um zwischenzeitliche Entwicklungen abzubilden.

In Phase 2 werden die Primärdaten aus der jeweiligen Befragungswelle mit routinemäßig erhobenen Daten aus dem Abrechnungssystem der AOK sowie aus den ärztlichen DMP-Dokumentationen verknüpft. Hierbei bilden die Abrechnungsdaten der AOK Aspekte der medizinischen Versorgung ab, während die Angaben aus der DMP-Dokumentation das klinische Krankheitsbild widergeben. Die Kombination der unterschiedlichen Daten ermöglicht es, den Lebensqualitätseffekt medizinischer Kenngrößen (z.B. durchgängige Medikation (Coverage), Dauer der Rauchabstinenz, Häufigkeit von Exazerbationen bzw. Grad des Lungenfunktionsverlustes) zu quantifizieren und zentrale fördernde/einschränkende Treiber der Lebensqualität im Quer- und Längsschnitt zu identifizieren. Weiterhin lässt sich der Effekt ausgewählter medizinischer Versorgungsangebote (z.B. Fachärztliche Versorgung, Rehabilitationsmaßnahmen, Begleitende Atemtherapeutische Angebote) auf die Lebensqualität und den Krankheitsverlauf ermitteln.

Anhand dieser Erkenntnisse sollen abschließend unterschiedliche Patientensubgruppen mit besonderem Bedarf an spezifischen Krankheitsmanagementstrategien identifiziert werden. Die Umsetzungsmöglichkeiten entsprechender Ansätze in der Routineversorgung werden mit einschlägigen Fachexperten aus Medizin und Krankenversicherung intensiv diskutiert.

Huber MB, Kurz C, Kirsch F, Schwarzkopf L, Schramm A, Leidl R (2020) The relationship between body mass index and health related quality of life in COPD: real world evidence based on claims and survey data. Respiratory Research 21:291 https://doi.org/10.1186/s12931-020-01556-0
        
Kirsch F, Schramm A, Kurz C, Schwarzkopf L Lutter J, Szentes B, Huber M, Leidl R (2020) (2020) Effect of BMI on health care expenditures stratified by COPD GOLD severity grades: Results from the LQ-DMP Study. Respiratory Medicine Nov 02, https://doi.org/10.1016/j.rmed.2020.106194
        
Hindelang M, Kirsch F, Leidl R (2020) Effectiveness of non-pharmacological COPD management on health-related quality of life – a systematic review. Expert Reviews of Pharmacoeconomic Outcomes 20(1):79-91 https://doi.org/10.1080/14737167.2020.1734455
        
Szentes BL, Schwarzkopf L, Kirsch F, Schramm A, Leidl R (2020) Measuring quality of life in COPD patients: Comparing disease-specific supplements to the EQ-5D-5L. Expert Reviews of Pharmacoeconomic Outcomes 20(5):523–529 https://doi.org/10.1080/14737167.2019.1662302
        
Kirsch F, Schramm A, Schwarzkopf L, Lutter J, Szentes B, Huber M, Leidl R (2019) Direct and Indirect Costs of COPD Progression and its Comorbidities in a Structured Disease Management Program: Results from the LQ-DMP Study. Respiratory Research 20(1):15, https://doi.org/10.1186/s12931-019-1179-7