helmholtzzentrum münchen

 

Insbesondere hochaltrige Personen leiden oft an Einsamkeit und sozialer Isolation. Soziale Isolation ist ein ernst zu nehmendes Gesundheitsrisiko. Join-In wirkt diesem entgegen. So wurden ein seniorengerechtes, virtuelles soziales Netzwerk und verschiedene Kontakt fördernde Anwendungen, u.a. sog. „Exergames“ (Bewegungsspiele) entwickelt. Nutzerfreundlichkeit, einfache Bedienbarkeit, Nutzen, und Unterhaltung stehen dabei im Vordergrund.

Das Interaktive Seniorenportal Join-In bietet neben den Funktionen des sozialen Netzwerks:

  • „Memofix“, ein Spiel, das das Gedächtnis trainiert und zugleich den Austausch mit anderen Spielern fördert;

  • ein Bewegungsspiel „Radln“, das zum Benutzen des Hometrainers motiviert: mit bis zu 4 Mitradlern fährt man u.a. durch München oder die norwegische Küste entlang;

  • Gymnastikvideos zum Mitmachen: Hockergymnastikübungen trainieren bestimmte Körperpartien; Videokonferenzen, in denen man sich zu Zweit oder in Gruppen austauschen kann.

Die in Join-In zusammen mit den Nutzern entwickelten Technologien bieten die Möglichkeit, sich an sozialen Aktivitäten zu beteiligen, ohne die Wohnung verlassen zu müssen. Die angebotenen Aktivitäten fördern bestehende und neue Kontakte.

Um den Anforderungen dieser sehr heterogenen Nutzergruppe gerecht zu werden, wurden Lösungen gefunden, die den Zugang zur modernen Technologie erleichtern und altersbedingte Funktionseinschränkungen berücksichtigen. So wurden u.a. eine altersgerechte und benutzerfreundliche Fernbedienung und Demoversionen zweier weiterer Bewegungsspiele zur Förderung der Koordination entwickelt.

Die Anwendungen des sozialen Netzwerkes Join-In wurden von über 100 älteren Senioren in Deutschland, Irland, Ungarn und Norwegen getestet. Es zeigte sich, dass das Interaktive Seniorenportal den Einstieg in den Umgang mit dem Computer erleichtert. Alle Anwendungen wurden positiv aufgenommen. Die Mehrzahl der Nutzer fanden die Anwendungen einfach zu bedienen, gesundheitsfördernd, aber auch unterhaltend.

Die entwickelten Anwendungen stehen weiterhin zur Verfügung. In Ungarn wird Join-In als wichtiger Bestandteil eines integrativen Hilfesystems für Senioren von den Johannitern landesweit verwendet und weiterentwickelt.