Entwicklungsprojekte

Innovative Ansätze zur Entwicklung neuer optimierter Wirkstoffe

Bild: semion - Fotolia

Das Helmholtz Zentrum München fördert gezielt erfolgversprechende Projekte, die sich in der frühen Phase der Wertschöpfungskette befinden. Dazu zählen Projekte im Bereich Drug Discovery mit innovativen Zielstrukturen und Testsystemen, um effektive und sichere Wirkstoffe für chronische, komplexe Krankheiten zu identifizieren und zu entwickeln. Das Portfolio des Helmholtz Zentrums München umfasst zurzeit Entwicklungsprojekte u. a. aus den Bereichen Diabetes, Infektionskrankheiten, Autoimmunerkrankungen, Krebs und Neurodegeneration wie z. B.

  • Identifizierung neuer Angriffspunkte und Entwicklung neuer Wirkstoffe für die Diabetestherapie
  • Neue Inhibitoren zur Förderung des ß-Zell Überlebens bei Diabetes
  • Entwicklung neuartiger HIV-Inhibitoren
  • Entwicklung eines Antikörpers gegen Glioblastoma
  • Identifizierung neuer Wirkstoffe zur Bekämpfung neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson
  • Neue Strategien zur Behandlung von Rheumatoider Arthritis
  • Neue Therapieansätze zur Bekämpfung der Wilson-Krankheit