Beantragung eines Aufenthaltstitels

© kamasigns / Fotolia

Sollten Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, werden Sie nach Ihrer Ankunft in Deutschland unter Umständen einige Zeit in der Ausländerbehörde zubringen müssen. Bitte informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Aufenthaltstiteln. Diese werden in der Regel entsprechend dem Hauptzweck Ihres Aufenthalts vergeben.

Je nach Lage Ihres Wohnsitzes müssen Sie Ihren Aufenthaltstitel bei der Ausländerbehörde des Kreisverwaltungsreferats der Stadt München (wenn Sie in München wohnen), bei der Ausländerbehörde des Landratsamts München (wenn Sie im Münchener Landkreis wohnen) oder in der entsprechenden Ausländerbehörde der Stadt Ihrer Wahl beantragen.

Wenn Sie die Staatsangehörigkeit einer der Mitgliedsstaaten der EU-Länder oder der EFTA-Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen, ausgenommen die Schweiz) besitzen,  brauchen Sie in der Regel keine Aufenthaltserlaubnis.

Besitzen Sie die Staatsangehörigkeit eines anderen, hier bisher nicht aufgeführten Landes, so müssen Sie nach Ihrer Ankunft in Deutschland  zur Ausländerbehörde gehen und dort einen Antrag auf Erteilung des Aufenthaltstitels stellen. Zur Beantragung eines Aufenthaltstitels benötigen Sie folgende Unterlagen (in Original und Kopie):

  • das vollständig ausgefüllte Antragsformular
  • Nachweis der Anmeldung entsprechend Ihres Wohnortes
  • einen gültigen Reisepass
  • Finanzierungsnachweis für die Dauer Ihres Aufenthalts
  • Nachweis des Krankenversicherungsschutzes
  • Bestätigung der Forschungseinrichtung über Art und Dauer der Beschäftigung
  • 1 aktuelles biometrisches Passfoto
  • Eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von ca. 110€ für die Erstausstellung (für Verlängerungen ca. 60€)

Seit Kurzem werden in Deutschland auch sogenannte elektronische Aufenthaltstitel ausgegeben. Informationen dazu finden Sie hier.  

Wichtig!

  • Im Einzelfall können weitere Dokumente von der Behörde angefordert werden.
  • Selbst wenn Ihnen noch einige Unterlagen fehlen, sollten Sie trotzdem mit den vorhandenen Unterlagen zur Ausländerbehörde gehen. Ihnen kann dann bereits eine vorläufige Bescheinigung über die Beantragung des Aufenthaltstitels ausgestellt werden.
  • Ein Aufenthaltstitel kann längstens für 2 Jahre erteilt bzw. verlängert werden. Bitte beantragen Sie eine Verlängerung rechtzeitig (d.h. vor Ablauf des bereits bestehenden Aufenthaltstitels).
  • Ein Aufenthaltstitel ist an einen bestimmten Aufenthaltszweck gebunden. Wenn dieser Zweck erreicht ist, erlischt der Aufenthaltstitel. Sind Sie einmal nach Deutschland eingereist, so darf der Aufenthaltszweck im Normalfall nicht mehr geändert werden (§ 16 Abs. 2 AufenthG).

Unsere hier gemachten Angaben verstehen sich als erste  Informationen. Im konkreten Fall wenden Sie sich bitte direkt per Email an die Ausländerbehörde München. Einzelheiten zur Einreise erteilen Ihnen auch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland oder Ihre deutsche Auslandsvertretung. 

Quelle

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.