Mitarbeiter

Prof. Dr. med. Martin Göttlicher
Institutsdirektor
Molekulare Toxikologie, Kanzerogenese

Telefon: +49 89 3187-2446
Fax: +49 89 3187-2494
E-Mail
Geb./Raum: 57 / 257

Seit 30. April 2003 ist Prof. Dr. Martin Göttlicher Leiter des Instituts für Toxikologie des Helmholtz Zentrums München. Gleichzeitig wurde er auf den Lehrstuhl für Toxikologie und Umwelthygiene der TU München berufen.

Martin Göttlicher, geboren 1961, studierte Medizin in Würzburg und promovierte dort in der Toxikologie. Auf kurze Postdoktorandentätigkeiten in München und Stanford folgten 3 Jahre am Karolinska Institut in Stockholm mit J.-Å Gustafsson. Die Rückkehr nach Deutschland in das Institut von P. Herrlich am Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) gelang zunächst mit einem Habilitationsstipendium der DFG und später über das Nachwuchsprogramm des FZK. Forschungsschwerpunkt ist die Aufklärung von Wirkmechanismen von Chemikalien auf zelluläre Systeme der Signaltransduktion und der Regulation der Genexpression. Im Vordergrund stehen solche Effekte, die Bedeutung für Entstehung und Therapie komplexer Krankheiten wie Krebs und Fehlfunktion des Immunsystems haben.