Chemische Kanzerogenese und Mutagenese

Der Kurs findet statt:

Institut für Molekulare Toxikologie und Pharmakologie, Helmholtz Zentrum München, in Neuherberg

Kursleitung:

Prof. Dr. Martin Göttlicher, PD. Dr. Hans Zischka

Kurszeiten: Beginn Montag 09:00 Uhr
Ende Samstag ca. 13:45 Uhr

 

Kursthemen:

Mehrstufentheorie der Kanzerogenese. Metabolische Aktivierung chemischer Kanzerogene, Gentoxizität, Reparaturvorgänge, Mutationen. Signaltransduktion in normalen Zellen und Tumorzellen. Tumorpromotion. Nichtgentoxische Kanzerogene. Hormonabhängige Tumore. Pathologie der Tumoren. Dosis-Wirkungsbeziehungen und Schwellenwertprobleme in der Chemischen Kanzerogenese. Bedeutung der Toxikokinetik für die Bewertung von Kanzerogenitätsstudien. Prüfungen auf Gentoxizität. Einsatz von transgenen Tieren in der Prüfung auf Mutagenität und Kanzerogenität von Chemikalien. Kurzzeittests zur Bestimmung von tumorpromovierenden und kanzerogenen Wirkungen. Grundzüge der Langzeittierversuche auf krebserzeugende Wirkung. Konzepte zur Beurteilung der Kanzerogenität von Chemikalien. Kanzerogene für den Menschen.

Übung: Beurteilung von Kanzerogenitätsstudien.

Demonstration: Pharmakokinetik gasförmiger Substanzen.