Grundlagen der Epidemiologie

Es finden zwei Kurse statt:

1. Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, in Hannover.

Kursleitung: Prof. Dr. Lothar Kreienbrock

Kurszeiten: Beginn Montag 13:30 Uhr
Ende Freitag ca. 12:30 Uhr

 

Kursthemen:

Deskriptive epidemiologische Methoden:
Maßgrößen für Krankheitshäufigkeiten (Prävalenz, kumulative Inzidenz, Personenjahre, Inzidenzdichte), Standardisierung von Mortalitätsraten, Maßgrößen für die Assoziation zwischen Krankheiten und Risikofaktoren (relatives Risiko, Odds Ratio, attributable Risiken), Typen epidemiologischer Studien (Kohorten-, Fall-Kontroll-, Querschnittsstudien).
Analytische epidemiologische Methoden:
Einfache Auswerteverfahren, einfache Fallzahlberechnungen für epidemiologische Studien, Verzerrungen in epidemiologischen Studien (Selektion, Fehlklassifikation und Confounding), geschichtete Auswerteverfahren, Risikomodellierung mittels logistischer Regression.

2. Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum, Bürkle-de-la-Camp-Platz1, in Bochum.

Kursleitung: Prof. Dr. Thomas Behrens

Kurszeiten: Beginn Montag 10:00 Uhr
Ende Freitag ca. 13:00 Uhr

 

Kursthemen:

Im Kurs wird besonderes Gewicht auf die Methoden der molekularen Epidemiologie und Arbeitsmedizin gelegt sowie die
Kursthemen:
Deskriptive und induktive Statistik, Punktschätzer, Konfidenz-Intervalle, Verteilungen, Fehler 1. u. 2. Art, Statistische Tests, Verzerrungen (Informationsbias, Selektionsbias, Fehlerklassifikation), attributable Risiken

 

Wichtig: Bitte bringen Sie zu diesem Kurs einen Taschenrechner mit! Da für den Kurs keine Klausur geschrieben wird, ist die vollständige Teilnahme am Kurs Voraussetzung für eine Scheinerteilung. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie an keinem Tag bzw. einzelnen Lehrveranstaltungen fehlen, da der Kurs sonst nicht bescheinigt werden kann.