Gesellschaftsversammlung

Die Gesellschafter des Helmholtz Zentrums München sind entsprechend dem Gesellschaftsvertrag die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch den Bundesminister für Bildung und Forschung, und der Freistaat Bayern, vertreten durch den Bayerischen Staatsminister der Finanzen.

Der Zuwendungsbedarf wird vom Bund und vom Land (insoweit vertreten durch den Bayerischen Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) grundsätzlich im Verhältnis 90:10, entsprechend der "Rahmenvereinbarung Forschungsförderung" vom 28.11.1975 und der Ausführungsvereinbarung vom 26.06.1978 finanziert.

Die Gesellschafterversammlung beschließt unter anderem über die Änderung des Gesellschaftsvertrages, das Finanzstatut, die Feststellung des Jahresabschlusses, die Entlastung der Geschäftsführer und der Mitglieder des Aufsichtsrates sowie die Wahl der Aufsichtsratsmitglieder.